Dienstag, 10.06.2014

Endlich wieder "normaler" Alltag!

Erst Sonntag und dann noch Feiertag hinterher -nervig!

Durch den Feiertag gestern war der heutige Tag auch relativ stressig.

Erst hatte ich Wiegen (Das hat mich schon mal total runtergezogen). Danach musste ich zur Methadonambulanz. Das ging schnell, ich war die Einzige dort.

Dann hatte ich ein Gespräch bei meinem Psychologen hier. Es war aufwühlend, aber sehr gut.

Anschließend war erstmal Pause bis zum Mittag.

Nachmittags hatte ich noch Ess-Runde, das Abendbrot habe ich dann hier gegessen, ich hatte mich hingelegt und war zu müde um rüber zu gehen.

Bei der Reflexions-Runde hat meine Bezugs-Betreuerin dann ewig nachgehakt, warum es mir nicht gut geht. Ich bin aber dabei geblieben, dass ich jetzt nicht darüber reden möchte.

Später war ich dann noch ein bisschen Inliner laufen, ich darf ja jetzt endlich Sport machen (der einzige Vorteil daran, dass ich immer fetter werde!) und danach haben meine Mitbewohnerin und ich lange auf unserem Balkon gesessen und geredet. Hauptsächlich darüber, wie man mit suizidalen Krisen umgeht, das war richtig hilfreich.... 

 

10.6.14 23:10

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


5h3ll6h05T / Website (7.7.14 02:45)





Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen