Freitag, 13.06.2014

Heute war der Abendvolkslauf.

Es war die Hölle!

Nach dem geilen Lauf gegen rechts, der mir so leicht gefallen ist, habe ich mich heute von Anfang an gequält...

Bereits nach ca. 2 Minuten war ich kurz vorm Umkippen, so richtig mit Herzrasen, Taubheitsgefühlen, Dreh-Schwindel und allem, was dazu gehört.

Dennoch habe ich es ins Ziel geschafft -und nicht nur das: Ich bin sogar 8. bei den Frauen und 28. in der Gesamtwertung geworden! Von über 2.000 Läufern!

Tja, wir Magersüchtigen schaffen eben alles, was wir uns in den Kopf setzen -die Frage ist nur wie!

Gesunde Menschen wären langsamer gelaufen, zwischendurch gegangen oder hätten den Lauf sogar abgebrochen. Insofern ist meine Platzierung nichts, worauf ich stolz sein könnte, sondern einmal mehr Ausdruck meiner noch sehr stark vorhandenen Anorexie...

Achja, und was mich extrem genervt hat war, dass ich von der EF Ärger gekriegt habe, weil ich den Lauf nicht mit ihr abgesprochen hatte.

Dabei war besprochen, dass ich 30min. pro Tag joggen darf und mir war klar, dass ich auf gar keinen Fall länger als 30min. für diese lächerlichen 5km brauchen würde (tatsächlich waren es auch nur 22min.) und somit fällt das in mein normales Sportprogramm.

Was ist anders, wenn ich mit 2.000 anderen Menschen durch Uelzen laufe?!? Kalorien verbrenne ich doch die gleichen!

13.6.14 23:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen